Das Debut-Album Platte von Stevie Ray Vaughan erschien im Jahr 1983 und verursachte ein mittleres Erdbeben in der seit einiger Zeit kommerziell stagnierenden Blues-Szene. Hier war endlich wieder mal ein Musiker, der Musikfans weltweit begeisterte mit seinem virtuosen, kraftvollen Gitarrenspiel und das Genre wiederbelebte.

 

 

Stevie Ray Vaughan - In Step

DER LONGPLAY-TIPP FÜR DIE EINSAME INSEL

Das letzte Studio-Album, dessen Veröffentlichung er noch miterlebte, zeigt einen Stevie Ray Vaughan, der nach erfolgreichem Drogenentzug energischer war als je zuvor. Zusammen mit seinen drei Kollegen spielte er sich in einen Rausch und warf mit virtuosen Gitarrenlicks um sich, die bei seinen Fans das Suchtpotential nach noch mehr Stevie-Ray-Vaughan-Stoff erhöhte.

Stevie Ray Vaughan - Couldn't Stand The Weather

DER STEVIE RAY VAUGHAN-MEILENSTEIN

Ein hackender Gitarren-Riff beginnt den Song “Voodoo Chile”, der bereits in der Version seinen Komponisten ein riesiges Musikstück gewesen ist. Wenn Stevie Ray sein Jim Dunlop Cry Baby Wahway-Pedal mit seinen Stakkato Rhythmen gefüttert hat, war er ganz nahe dran an der Original-Version von Jimi Hendrix. Jetzt jammen sie zusammen im Himmel - muss die Hölle sein!!!

DISKOGRAPHIE ALBEN (LONGPLAY)

1983

TEXAS FLOOD

1984

COULDN’T STAND THE WEATHER

1985

SOUL TO SOUL

1986

LIVE ALIVE

1989

IN STEP

1990

FAMILY STYLE (mit Jimmie Vaughan)

1991

THE SKY IS CRYING

1992

IN THE BEGINNING

1995

GREATEST HITS

1997

LIVE AT CARNEGIE HALL

1999

LIVE AT THE EL MOCAMBO

1999

THE REAL DEAL: GREATEST HITS VOLUME 2

2000

BLUES AT SUNRISE

2002

THE ESSENTIAL

2004

LIVE AT MONTREUX 1982 & 1985

k.A.

TOKYO ‘85

 

 

STEVIE RAY VAUGHAN auf Samplern oder als Gast

1983

BLUE EXPLOSION

1983

auf David Bowie’s “Let’s Dance”

1983

auf Lonnie Mack’s “Strike The Lightning”

1985

auf James Brown’s “Living In America”

 

STEVIE RAY VAUGHAN auf DVD und VIDEO

2004

LIVE AT MONTREUX 1982 & 1985

2003

LIVE AT THE EL MOCAMBO

1984

LIVE AT ROCKPALAST 1984

 

 

LINKS UND ANDERE WICHTIGE INFOS

http://www.stevieray.com/

http://de.wikipedia.org/wiki/Stevie_Ray_Vaughan

Zurück zur Übersicht - Back to the previous page